KDFB

September

WICHTIG:

  • Hier nur Überschrift austauschen
  • Content-Element nicht löschen
  • Leider ist es nicht möglich, dieses Element zu kopieren und unter Zugriff Ablaufzeiten einzusetzen, da dann die Grafik (Sprechblase) auf der Startseite nicht mehr angezeigt wird.

Sorglos reisen mit dem richtigen Gepäck

Verreisen Sie gern? Vielleicht sagen Sie: „Ja, sehr gerne – wenn nur das Kofferpacken nicht wäre!“ Wenn ich den Koffer packe für eine Urlaubsreise, dann denke ich sehr oft: Hoffentlich vergesse ich nichts Wichtiges! Und weiter: Die Hauptsache ist, dass ich Geld dabei habe. Dann kann ich am Urlaubsort alles kaufen, was ich nicht dabei habe. Eine Zahnbürste zum Beispiel oder Sonnencreme, Wandersocken oder einen Badeanzug.

Es mag ungewöhnlich sein, den Glauben an Gott mit Geld zu vergleichen, aber im Blick auf meine Lebensreise empfinde ich es genau so: Wenn ich nur meinen Glauben dabei habe, wenn ich mein Vertrauen auf Gott nicht verliere, dann werde ich alles irgendwie bewältigen, was mir geschieht und begegnet.
Ich weiß nicht, welche Aufgaben und Erfahrungen noch vor mir liegen, ob diese leicht sein werden oder schwer. Aber ich weiß, dass ich mich an Gott festhalten kann in hellen und in dunklen Tagen. Das Vertrauen darauf, dass Gott mich voll Liebe begleitet, darf auf keinen Fall fehlen im Gepäck für meine Lebensreise. Und deshalb bemühe ich mich, dafür zu sorgen, dass mein Glaube nicht weniger wird, dass immer genug Gottvertrauen vorhanden ist.

Im September beginnen die Bezirksbildungskonferenzen, bei denen wir vom Diözesanteam die Führungskräfte der Zweigvereine treffen. Unser Thema heißt heuer „Leben ist Veränderung – Veränderung ist Leben“. Veränderungen sind manchmal eine Herausforderung, sie können uns Sorgen bereiten oder gar Angst machen.

Ich wünsche uns allen, dass wir mit einem guten Päckchen Mut unterwegs sind auf unserer Lebensreise und mit einem beruhigenden Vorrat an Vertrauen auf Gott.

 

Birgitt Pfaller