KDFB

Solibrot-Aktion von KDFB und MISEREOR

Foto: Misereor

Zum zehnten Mal unterstützt der Diözesanverband Regensburg 2022 die Solibrot-Aktion von MISEREOR und damit Projekte gegen Armut, Ungerechtigkeit und Menschenrechtsverletzungen. Dafür brauchen wir wieder viele starke Zweigvereine an unserer Seite!  

Aktionszeitraum

Aschermittwoch, 02.03.2022 bis Karsamstag, 16.04.2022

Möglichkeiten zur Unterstützung als Gruppe

Sie haben als Zweigverein, Eltern-Kind-Gruppe etc. verschiedene Möglichkeiten sich an der Solibrot-Aktion zu beteiligen. Sie können beispielsweise mit einer Bäckerei kooperieren, selbst Brot bzw. andere Backwaren herstellen oder Backwaren von einer Bäckerei beziehen und diese dann z.B. bei einem Frauenfrühstück verkaufen. Selbstverständlich kann auch der Erlös aus anderen Aktionen auf das Solibrot-Konto überwiesen werden.

Möglichkeiten zur Unterstützung als Einzelperson

Falls Sie die Solibrot-Aktion als Kunde/Kundin unterstützen möchten, finden Sie alle teilnehmenden Zweigvereine ab Beginn der Aktion auf unserer Homepage. Weiter ist es auch möglich z. B. innerhalb der Familie eine „Solibrot-Aktion“ zu starten oder eine Spende auf das Solibrot-Konto einzuzahlen.

 

Das Förderprojekt

Der Diözesanverband Regensburg unterstützt im Jahr 2022 folgendes Projekt:

Bangladesch und die Rohingya-Flüchtlinge

In ihrer Heimat Myanmar werden die Rohingya verfolgt. Über eine Million von ihnen haben in Bangladesch Zuflucht gefunden. Dabei gehört Bangladesch selbst zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Lebensumstände der Rohingya in Kutupalong, dem größten Flüchtlingslager der Welt, sind alles andere als einfach. Sie dürfen das Camp nicht verlassen, es fehlt an Arbeit, Bildung, Hygiene und gesundheitlicher Versorgung - fatal, angesichts der weltweiten Pandemie. Die MISEREOR-Partnerorganisation Uttaran hilft dabei, neue Perspektiven für die Familien im Flüchtlingslager und der lokalen Bevölkerung zu schaffen. Einem Ausbruch mit COVID 19 wurde mit umfangreicher Aufklärungsarbeit und dem Verteilen von Hygienesets entgegen gewirkt.

Eine weitere akute Bedrohung im Flüchtlingslager ist die Kälte. Menschen, die alles verloren haben, werden mit lebensrettenden Sofortmaßnahmen, wie Decken, Kleidung und Matten für die Schlafstätten versorgt. Als besonders großes Anliegen sieht Uttaran die Annäherung zwischen der einheimischen Bevölkerung und den Menschen im Flüchtlingslager. So wurden Begegnungszentren für Frauen und Mädchen eingerichtet. Im Austauschprozess wurde ein besonderes Projekt entwickelt: Frauen der Nachbargemeinden besorgen Stoffe und Nähmaterialien für das Camp. Die Rohingya-Frauen nähen traditionelle Kleidungsstücke, die wiederum von den einheimischen Frauen verkauft werden. Andere Frauen aus der Umgebung erwirtschaften Einkommen mit Aufforstungsprojekten und der Gründung von Baumschulen. Vor der Pandemie konnten sie geflüchtete Frauen anstellen, die dadurch ein bescheidenes Einkommen erzielten.

Das bewirkt Ihre Spende:

  • Erstversorgung und materielle Nothilfe für die Wintermonate
  • Aufklärungsarbeit zur Eindämmung der Pandemie
  • Schaffung von einkommensfördernden Maßnahmen
  • Stärkung des sozialen Friedens
  • Förderung der Begegnungszentren
  • Durchführung von Nähkursen.

Spendenkonto

IBAN: DE 69 7509 0300 0401 1009 63
BIC: GENODEF1M05
Verwendungszweck: Solibrot, Name (des Zweigvereins)

Weitere Informationen

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

 

Unsere Solibrot-Aktionen der vergangenen Jahre

Die Fastenaktion "Solibrot" von MISEREOR unterstützt Projekte gegen Hunger und Armut in Asien, Afrika und Lateinamerika. Der Diözesanverband Regensburg beteiligt sich - in Zusammenarbeit mit zahlreichen KDFB-Ortsgruppen (sog. Zweigvereinen) - seit 2013 an dieser Solidaritätsaktion.

 

2021

Beteiligung: 103 Zweigvereine

Erlös: 27.317,50 €

Förderprojekt: Frauen stärken für mehr Entwicklung in Timor Leste

2020

Beteiligung: 106 Zweigvereine

Erlös: 25.111,46 €

Förderprojekt: Kampf gegen Genitalverstümmelung in Afrika

2019

Beteiligung: 123 Zweigvereine

Erlös: 30.777,72 €

Förderprojekt: Indien - Kinderarbeit wirksam bekämpfen

2018

Beteiligung: 116 Zweigvereine

Erlös: 27.516,03 €

Förderprojekt: Frauen fördern - Hunger stoppen in Uganda

 

2017

Beteiligung: 103 Zweigvereine

Erlös: 24.575,39 €

Förderprojekt: Frauen stärken für mehr Entwicklung in Timor Leste

 

2016

Beteiligung: 92 Zweigvereine

Erlös: 23.292,22 €

Förderprojekt: Kampf gegen Genitalverstümmelung in Afrika

 

2015

Beteiligung: 84 Zweigvereine

Erlös: 20.031,14 €

Förderprojekt: Zentrum für Straßenmädchen in Kenia

 

2014

Beteiligung: 85 Zweigvereine

Erlös: 18.637,57 €

Förderprojekt: Alphabetisierung – Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe in Bolivien

 

2013

Beteiligung: 86 Zweigvereine

Erlös: 19.923,68 €

Förderprojekt: Das Dorf macht Schule - die Schule macht das Dorf in Madagaskar

 

Ihre Ansprechpartnerin

Rebekka Wach
KDFB Bildungsreferentin
0941 597-2304
rebekka.wach(a)frauenbund-regensburg.de

Interview mit Inge Lempp

Hier finden Sie das ausführliche Interview mit Entwicklungs-
helferin Inge Lempp.

Sie möchten als Zweigverein die Aktion unterstützen?

Weitere Informationen finden Sie in unserem internen Bereich "KDFB Intern".