KDFB
09.02.2018

Frauenbund stärkt mit Solibrot Frauen in Uganda

KDFB-Diözesanvorsitzende Karin Schlecht (links) und Bildungsreferentin Monika Anglhuber hoffen auf viele Unterstützerinnen und Unterstützer der Solibrot-Aktion für Uganda.

Solibrot-Aktion startet ab Aschermittwoch

Regensburg, 09.02.2018 – „Lebenssituationen und Zukunftsperspektiven von Frauen und Familien in Uganda sollen sich mit unserer Unterstützung verbessern können“, sagt Diözesanvorsitzende Karin Schlecht zum Auftakt der diesjährigen Solibrot-Aktion.

Der Katholische Deutsche Frauenbund Diözesanverband Regensburg startet gemeinsam mit dem Hilfswerk MISEREOR zum 6. Mal die Solibrot-Aktion. Aus dem Bistum Regensburg beteiligen sich rund 100 KDFB-Gruppen und zahlreiche Bäckereien an der Aktion „Solibrot“ und leisten damit konkrete Hilfe. Im Zeitraum von Aschermittwoch bis Karsamstag können in teilnehmenden Bäckereien Brote mit einem kleinen Solidaritätszuschlag gekauft werden. Vielerorts wird auch durch den Frauenbund ein Verkauf nach dem Gottesdienst oder bei Veranstaltungen angeboten.

„Frauen fördern, Hunger stoppen“ ist das Motto der diesjährigen Solibrot-Aktion im Bistum Regensburg. Die Kundinnen und Kunden unterstützen durch den Kauf eines Solibrotes Projekte im afrikanischen Uganda. Mit ihrer Spende lernen engagierte Frauen Lesen und Schreiben und zudem ökologische Landwirtschaft zur Verbesserung ihrer Lebenssituation. Die Förderung und Stärkung der Frauen setzt eine positive Entwicklung in Gang, von der alle profitieren. Viele Familien können sich dadurch besser ernähren, für Notzeiten vorsorgen und ihre Kinder zur Schule schicken.

Karin Schlecht, KDFB-Diözesanvorsitzende, erklärt dazu: „Als Frauenbund stellen wir uns an die Seite der Hungernden und Benachteiligten in Uganda. Mit der Solibrot-Aktion möchten wir den Blick für gerechtere Lebensbedingungen schärfen. Brot ist mehr als ein Lebensmittel, es ist ein Symbol für Gerechtigkeit und Frieden.“ Erfreut ist die Diözesanvorsitzende darüber, dass sich so viele Bäckereien bereit erklärt haben, während der gesamten Fastenzeit ein Solibrot anzubieten. „Wenn viele Menschen an vielen Orten viele kleine Schritte tun, können sie die Welt verändern. Der KDFB-Diözesanverband Regensburg will genau das mit der Beteiligung an der Solibrot-Aktion tun, denn wir reden nicht nur, wir handeln auch“, stellt Karin Schlecht fest.

Solibrot vor Ort

Wer einen Beitrag zur Solibrot-Aktion leisten möchte, kann sich beim örtlichen Frauenbund informieren, welche Bäckereien an der Aktion teilnehmen oder welche anderen Möglichkeiten der Frauenbund zur Unterstützung der Solibrot-Aktion bietet.

Folgende Zweigvereine nehmen an der Solibrotaktion 2018 teil: 

  • Abensberg
  • Adlkofen
  • Altdorf
  • Altenstadt/Vohenstrauß
  • Altmannstein
  • Amberg-Hl. Dreifaltigkeit
  • Ammerthal
  • Andermannsdorf
  • Arrach (b. Falkenstein)
  • Aschach-Raigering
  • Bad Kötzting
  • Beratzhausen
  • Blaibach
  • Burgweinting
  • Chamerau
  • Cham-St. Josef
  • Dieterskirchen
  • Ergolding
  • Fischbach
  • Flossenbürg
  • Frauenberg
  • Gleißenberg
  • Grafenwiesen
  • Grafenwöhr
  • Hagenhill
  • Hahnbach
  • Hainsacker
  • Harting
  • Hienheim
  • Hohengebraching
  • Hohenthann
  • Irlbach/Opf.
  • Irnsing/Pirkenbrunn
  • Kelheim-St. Pius
  • Kemnath-Stadt
  • Kirchenlaibach
  • Kirchenthumbach
  • Kösching
  • Kümmersbruck
  • Laberweinting
  • Lam
  • Landshut-St. Wolfgang
  • Leonberg
  • Lindkirchen
  • Mähring    
  • Mainburg
  • Mallersdorf
  • Marklkofen
  • Marktredwitz-St. Josef
  • Michelsneukirchen
  • Mühlhausen
  • Neufahrn
  • Neuhausen
  • Neukirchen b. Haggn
  • Neukirchen b. Hl. Blut
  • Neustadt/Waldnaab
  • Niederviehbach
  • Oberköblitz
  • Oberviechtach
  • Plößberg-Schönkirch
  • Pondorf
  • Poppenricht
  • Rainertshausen/Pfaffendorf
  • Ramspau
  • Regensburg-St. Konrad
  • Regensburg-Ziegetsdorf
  • Regenstauf
  • Rettenbach
  • Runding
  • Sallach
  • Schlammersdorf
  • Schlicht
  • Schorndorf
  • Schwarzach
  • Sinzing
  • Sulzbach-Rosenberg-Herz Jesu
  • Teunz
  • Tirschenreuth
  • Train
  • Viechtach
  • Volkenschwand
  • Waidhaus
  • Waldmünchen
  • Waldthurn
  • Wallersdorf
  • Weiden-St. Elisabeth
  • Weiden-St. Konrad
  • Weihmichl
  • Wernberg
  • Wilchenreuth
  • Wildenau  
  • Wilting
  • Windischeschenbach
  • Winklarn

Weitere Informationen zur Solibrot-Aktion 2018 und zum Projekt in Uganda „Frauen fördern, Hunger stoppen“ finden Sie hier.

Bericht: Monika Anglhuber, Bildungsreferentin
Foto: Karin Uschold-Müller, Bildungsreferentin