KDFB

Frauenbundgottesdienst in der Wolfgangswoche

Zu Beginn des Gottesdienstes, der unter dem Thema „ Der Herr… hat mich gesandt, den Armen frohe Botschaft zu bringen.“ (Jes 61,1) hatte KDFB-Diözesanvorsitzende Karin Schlecht Generalvikar Prälat Michael Fuchs, Geistlichen Diözesanbeirat Pater Jakob Seitz und vor allem die Frauen aus Nah und Fern herzlich begrüßt und zur Begegnung im Pfarrgarten von St. Emmeram nach dem Gottesdienst eingeladen. Karin Schlecht freute sich darüber, dass auch dieses Jahr wieder die Gruppe ConTakt aus Regensburg mit ihren Liedern den Gottesdienst musikalisch bereicherte.

Um das Leitwort der Wolfgangswoche von der frohen Botschaft zu unterstreichen, wurde das Evangelium besonders feierlich verehrt. Vier Frauen dankten mit kurzen Texten für Gottes Wort an einem festlich in Frauenbundfarben geschmückten Tisch, auf dem das Evangeliar lag. Dazu untermalten stimmungsvolle leise Hallelujaklänge das Entzünden der vier Kerzen, bevor das Evangeliar in einer feierlichen Prozession an den Ambo getragen wurde.

Der Evangeliumstext handelte davon, wie Menschen beurteilt werden können. Mit dem Beispiel eines Baumes verdeutlicht Jesus nach dem Matthäusevangelium, dass gute Früchte einen guten Baum erkennen lassen, also gute Taten auch einen guten Menschen.

Generalvikar Michal Fuchs hob in seiner Predigt das Leben und Wirken der Seligen Hildegard Burian, die sich Anfang des 20. Jahrhunderts in Wien für die Gleichstellung und die Gleichberechtigung von Frauen einsetzte, hervor. Sie war ein einzigartiges Vorbild in ihrem Engagement gegenüber den Frauen, sowohl in sozialer und politischer als auch in gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Hinsicht.

Die Kollekte für den Frauenbund-Fonds „Frauen helfen Frauen in Not“ war ein sichtbares Zeichen der Gottesdienstbesucherinnen für die Solidarität und Hilfsbereitschaft gegenüber Frauen in schwierigen Lebenssituationen.

Nach dem Gottesdienst ging es noch fröhlich und gesellig zu beim Zusammentreffen im Pfarrgarten. Die Freude, die die Frauen am Wiedersehen und Austausch haben, macht diesen Frauenbund-Abend in der Wolfgangswoche zu einem beliebten Treffpunkt und einer Bestärkung im Glauben und in der Gemeinschaft.

Fotos: KDFB