KDFB

Fair Handeln für ein gutes Leben

Wir alle träumen von einem guten Leben. Aber was macht ein gutes Leben überhaupt aus und wie garantieren wir, dass jeder Mensch die Chance auf ein solches bekommt? Antworten gibt die Faire Woche, die größte Aktionswoche des Fairen Handels.

Vom 11. bis zum 25. September 2020 finden bundesweit Aktionen rund um das Motto „Fair statt mehr. #FairHandeln für ein gutes Leben“ statt.

Wir alle sind gefragt!

Die Steuerungsgruppe der Fairtradestadt Regensburg, in der auch der KDFB vertreten ist, hat eine Stadtrallye gestaltet, um zu zeigen, wie in verschiedenen Bereichen das Bewusstsein für nachhaltigen Konsum in Regensburg bereits umgesetzt wird. Mitmachen können alle Interessierten ‒ in kleinen Gruppen, im engeren Familienkreis oder auch allein. An insgesamt 11 Stationen erfahren sie mehr über Nachhaltigkeit und Produktionsbedingungen, erhalten Hintergrundinformationen wie fairer Handel den Hunger der Welt bekämpfen kann und wieso bio- und fair gehandelte Produkte besser für Klima und Umwelt sind.

Für die Teilnahme an der fairen Stadtralle gibt es einen Rallyepass, der an allen Stationen erhältlich ist und zum Schluss im Weltladen una terra abgegeben werden sollte. Dort gibt es dann kleine Preise.

 

Geschäfte und Einrichtungen, die mitmachen:

  • Weltladen una terra, Obere Bachgasse 23
  • Bio Bäckerei Neuhoff, Ludwigstrasse/Ecke Engelburgergasse 23
  • Café Jolie, Watmarkt 7
  • Alumneum - Haus der Kirche, Am Ölberg 2
  • Dompfarrkirche Niedermünster (Vorhalle), Niedermünstergasse 6
  • The Whisky Brothers, Glockengasse 8
  • Füllgut, Obere Bachgasse 21
  • Naturmarkt, Glockengasse 16
  • Tourist-Information - Altes Rathaus, Rathausplatz 4
  • Stadtverwaltung im Alten Rathaus, Rathausplatz 1

Ziele für eine nachhaltige Entwicklung

Mit den sogenannten Sustainable Developement Goals, kurz SDGs, haben die Vereinten Nationen 2015 erstmals gemeinsame Ziele für eine gerechtere und nachhaltige Entwicklung beschlossen. Die 17 Ziele fordern alle Länder zum Handeln auf: mit Strategien, die Armut und Hunger bekämpfen, Gesundheit sowie Bildung verbessern, Ungleichheit verringern und die globale Wirtschaft nachhaltiger gestalten. Für eine Reihe der Ziele spielt der faire Handel eine entscheidende Rolle. Von Kaffee, Kakao oder Bananen über Saft, Tee, Reis, Honig, Zucker und Wein bis hin zu Textilien, Schnittblumen, Kosmetika und Gold – bei all diesen Produkten macht Fairtrade einen Unterschied für die Produzenten im globalen Süden.

Die einzelnen Stationen der Entdeckertour durch Regensburg orientieren sich an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen.

Weitere Infos zu Fairtrade: www.fairtrade-deutschland.de